Kinderurologie

In dieser Ambulanz werden spezielle Diagnostika und Therapien für eine Vielzahl von urologischen Probleme angeboten, die von Neugeborenen bis zu Jugendlichen (Erwachsenen) auftreten können.
Durch eine hervorragende interdisziplinäre Kooperation mit der Univ. Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde Graz (Nephrologie, Endokrinologie), sowie der Abt. für Kinderradiologie und der Abt. für Kinderorthopädie (bei MMC-Patienten), die im selben Klinikgebäude lokalisiert sind, können wir eine umfassende Diagnostik und Verlaufskontrolle auch ambulant anbieten.  Durch die Zusammenarbeit mit der Neurochirurgischen Klinik und der zu unserer Klinik gehörenden „urodynamischen Funktionsdiagnostik“ können hochgradige Fehlbildungen auch nach der Korrektur durch ein interdisziplinäres Team betreut werden.
Ein besonderes Anliegen ist es Patienten mit Myelomeningocele (MMC) und deren Eltern langfristig durch ihre vielfältigen Probleme zu geleiten.
Die medizinische Versorgung umfasst folgende Bereiche:
  • Phimose (Vorhautverengung), Vorhautbeschneidung (Tagesklinik)
  • Hodenhochstand (Tages- oder Wochenklinik)
  • Varicocele (Ausweitung der Samenstrangvenen), (Sklerosierung oder laparoskopische OP)´
  • Vesico- ureteraler Reflux (Harnrückfluss zur Niere), Endoskopische Therarpie, Anti-Reflux-Plastik
  • Angeborene Hydronephrose (Ausweitung des Nierenbeckens), Ureterabgangsstenose (Verengung zwischen Nierenbecken und Harnleiter)
  • Angeborene Kindliche Nierentumoren (Wilmstumor)
  • Angeborene Fehlbildung der Harnröhre (Hypospadie
  • Fehlbildung des Genitales (Intersex, AGS)
  • Spaltbildung am Rückenmark (Myelomeningocele, MMC)

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an die verantwortlichen KollegInnen:
 
 
Terminvereinbarung für die allgemeine Ambulanz:
 
MO bis FR 07:00 - 11:00 Uhr
Tel.: +43 (0)316 385 14230
 
Letzte Aktualisierung: 28.04.2020