Handchirurgie

In unserer Spezialambulanz für Handchirurgie behandeln wir  Kinder – und Jugendliche mit Fehlbildungen der Hände und Füße. Beispiele dafür sind:
  • überzählige Finger und Zehen (Polydaktylie)
  • häutige Verwachsungen (Syndaktylien)
  • teilweise/komplettes Fehlen von Fingern oder Fingergliedern (Hypo- und Aplasien)
  • Fehlstellungen von Fingern und Zehen
Weiters werden von uns PatientInnen nach Handverletzungen (Streck- und Beugesehnenverletzungen, Nervenverletzungen, Knochenbrüchen sowie Haut- und Weichteilverletzungen) betreut.
Verletzungen und Fehlbildungen im Bereich von Hand und Fuß erfordern oft eine langfristige Betreuung und enge Zusammenarbeit zwischen PatientInnen bzw. Eltern und der Klinik, um ein bestmögliches funktionelles Ergebnis zu erzielen.
Im Rahmen unserer Ambulanz werden Behandlungsmöglichkeiten besprochen. Weiters werden operative Korrektureingriffe geplant und terminisiert. Nach einer Operation oder Verletzung wird die weitere Nachbetreuung in enger Zusammenarbeit mit unserer Ergo(Hand)therapeutin, durchgeführt.
 
Bei Fragen wenden Sie sich direkt an die verantwortlichen KollegInnen:
 
 
Terminvereinbarung für die allgemeine Ambulanz:
 
MO bis FR 07:00 - 11:00 Uhr
Tel.: +43 (0)316 385 14230
Letzte Aktualisierung: 28.04.2020