Forschungszentrum für Kinderunfälle

FZlogo.jpg
Das Forschungszentrum für Kinderunfälle ist ein Kompetenzzentrum auf dem Gebiet der Ursachenforschung für Kinderunfälle. Es ist auf wissenschaftlicher Ebene mit allen relevanten Disziplinen bzw. Abteilungen innerhalb des Universitätsklinikums Graz vernetzt und unterstützt auf nationaler und internationaler Ebene die Präventionsarbeit mit Erkenntnissen aus seiner vielfältigen Forschungsarbeit.
 
Die Unfalldatenbank „Styrian Injury Surveillance System“ ermöglicht es – in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Medizininformatik und Prozesse der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft und des LKH-Univ.Klinikums Graz – alle steirischen Kinderunfälle detailliert zu erfassen, auszuwerten und zu analysieren.
Die Ergebnisse dieser Studien fließen in die Arbeit des Vereins GROSSE SCHÜTZEN KLEINE ein – in die Pressearbeit, das Kindersicherheitshaus BÄRENBURG, die KinderSicheren Bezirke und viele weitere Projekte und Maßnahmen zur Vermeidung von schweren und „unnötigen“ Kinderunfällen.

Weitere Infos, Studien und Publikationen finden Sie auf www.grosse-schuetzen-kleine.at/forschungszentrum
Letzte Aktualisierung: 20.05.2020