Kinderschutzgruppe

Die Kinderschutzgruppe (KSG) dient dem Schutz und Wohl des Kindes!
Die KSG ist ein interdisziplinäres Team, bestehend aus ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, Pflegepersonal sowie SozialarbeiterInnen und betreut Kinder und Jugendliche mit Verdacht auf Vernachlässigung, Misshandlung oder Missbrauch.
 
Die KSG ist einerseits ein beratendes Gremium für die behandelnden ÄrztInnen, und andererseits erarbeiten die Mitglieder der Kinderschutzgruppe gemeinsam mit der Familie gewaltfreie Konfliktlösungsstrategien.
 
Zum Schutz des Kindes bzw. zur genaueren Diagnostik und psychosozialen Anamnese ist meist auch eine stationäre Aufnahme notwendig. Die Arbeit der Kinderschutzgruppe beginnt während des stationären Aufenthaltes und kann in Form von ambulanten Kontrollen fortgesetzt werden.
 
"Helfen statt Strafen"
Der Schutz des Kindes kann nur in Zusammenarbeit mit der Familie gesichert werden. Eine wesentliche Aufgabe ist die Kooperation mit den Jugendwohlfahrtsbehörden, der Exekutive sowie Beratungs- und Therapieeinrichtungen.
 
Das Ziel der Kinderschutzgruppe ist die Entwicklung und Bereitstellung von Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Eltern in Fällen von Gewalt, wobei das Hilfsangebot qualitativ und quantitativ an die Bedürfnisse der Familie angepasst wird.
 
Die Mitglieder der Kinderschutzgruppe sind in Krisenfällen 24 Stunden erreichbar.
 
 
 
Kontakt bei Verdacht auf Misshandlung/Missbrauch/Vernachlässigung:

Über die Hauptambulanz: +43 (0)316 385-14244

Letzte Aktualisierung: 08.08.2017